« zur Startseite

Sprachkurs mit Bildungsgutschein und Co.

Förderung des Sprachschulbesuchs durch Arbeitsagentur & Co.

Welche Möglichkeiten haben Sprachkursteilnehmer, um sich den Besuch einer Sprachschule leisten zu können? Die Arbeitsagentur bietet Bildungsgutscheine und vom Staat gibt's die Bildungsprämie. Doch leider nicht für jeden.

Sprachschule, Sprachkurs Finanzierung Bildungsgutschein

Eine weitere Möglichkeit, zu der sich Sprachkursinteressierte zur eventuellen Kostenverringerung informieren können, sind Zuschüsse der Bundesagentur für Arbeit. Diese Zuschüsse kann der Sprachkursteilnehmer erhalten, wenn der angestrebte Sprachkurs eine Verbesserung der Einstellungschancen verspricht. Diese Möglichkeit besteht aber in der Regel nur für Sprachkurse innerhalb Deutschlands. Für Sprachkurse an ausländischen Sprachschulen sollten sich Interessierte gesondert informieren. Hier kann es verschiedene Möglichkeiten, wie Auslands-BAföG, Stipendien oder Austauschprogramme geben.

Der Bildungsgutschein der Arbeitsagentur

Die Bundesagentur für Arbeit vergibt die so genannten Bildungsgutscheine zur Kostenübernahme bei Kursen und Seminaren. Bildungsmaßnahmen wie z.B. ein Sprachkurs müssen dabei von der Arbeitsagentur als Weiterbildungsmaßnahme anerkannt werden, um einen Bildungsgutschein zu erhalten. Dabei spielt es eine Rolle, ob der Sprachkurs und auch die Sprachschule als Träger der Weiterbildungsmaßnahme für den Erhalt von Bildungsgutscheinen anerkannt sind.

Alternative zum Bildungsgutschein?

Zudem sind gute Argumente notwendig, um den jeweiligen Arbeitsvermittler von der Wichtigkeit der geplanten Bildungsmaßnahme / des Sprachkurses für die weiteren beruflichen Chancen zu überzeugen. Alternativ zum Bildungsgutschein – den letztlich nur wenige bekommen – besteht noch die Möglichkeit, einen zeitlich kürzeren Sprachkurs von höchstens zwölf Wochen als ‚Trainingsmaßnahme‘ fördern zu lassen.

1 | 2 >>

Ähnliche Themen

News und Aktuelles

  • Chance trotz Krise

    Trotz Weltwirtschaftskrise bieten Fremdsprachen eine Chance. Sprachen lernen verbessert den eigenen Marktwert und ermöglicht Einblicke in eine andere Kultur.

  • Englisch brabbeln

    Sprachkurse für Babys und Kleinkinder boomen. Die Zeiten, als Kinder erst auf der weiterführenden Schule mit der ersten Fremdsprache in Kontakt kamen, sind längst vorbei. Seit 2003 wird in Baden-Württemberg an den Grundschulen Englisch gesprochen, auch viele Kindergärten sind schon zweisprachig.

  • Englisch lernen und schreiben

    Ohne Internet ist das Leben, vor allem das Arbeitsleben kaum mehr vorstellbar. Sprachschulen setzen nun auch auf diesen Trend und bieten ihren Sprachschülern eine entsprechende Plattform.

Weitere News im Archiv »

Sprachschule des Monats

Studienort: Rostock

Sprachen: Dänisch, Englisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch

Besonderheiten: Das Aufgabengebiet des BTC liegt dabei vorwiegend im „language training and jobcoaching“ und soll in erster Linie der „Vorbereitung auf die Anforderungen des europäischen Arbeitsmarktes“ dienen.

Alle Details »